Samstag, 27. Oktober 2018

Kleinkram und die letzten Altlasten

Der gereinigte Motor des Neos lag jetzt schon ein paar Tage im Kofferraum, Zeit ihn endlich wieder einzubauen. 
Perfekt sauber ist der Motor nicht geworden, aber der gröbste Dreck ist runter und man kann wieder vernünftig daran arbeiten. Insofern ist das Ziel erreicht und die nächste Aufgabe die Anbauteile wieder anzuschrauben.
Angefangen habe ich damit auf der Antriebsseite. Schon weil hier sonst keine Arbeit auf mich wartet, seit der letzten Überholung bin ich den Roller ja nicht wirklich viel gefahren, entsprechend gut ist der Antrieb noch beieinander.
Auf der Zündungsseite gilt das im Grunde auch, lediglich der Anlasser muss ja ausgetauscht werden. Das bestellte Neuteil ist aber immer noch nicht geliefert, weshalb hier nach der Montage der Zündung erstmal Schluss war.
Ich habe kurz darüber nachgedacht den Motor trotzdem einzuhängen, das aber verworfen weil es auf der Werkbank deutlich einfacher ist den Anlasser einzubauen. Außerdem eilt die Sache ja nicht.
Wichtiger war es da schon, den längst überfälligen Reifenwechsel beim Golf vorzunehmen. Das Auto rollt jetzt wieder auf seinen gammeligen Winterrädern, ein optisches Ärgernis, das aber hinzunehmen ist. Schon weil ich in der kalten Jahreszeit ohnehin wenig damit fahre. Aber nächstes Wochenende steht eine größere Tour an, da will ich nicht mehr auf Sommerreifen unterwegs sein.
Außerdem habe ich die Überreste von Biancas Zip verladen und zu ihr gekarrt, damit sind alle Altlasten aus meiner Werkstatt beseitigt. So ungern ich unter Freunden aufs Tempo drücke, aber diese Rollerleiche stand jetzt zwei Jahre bei mir und hat mir wertvollen Platz geraubt. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass das Ding weg ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten