Montag, 16. März 2020

Versorgungsengpässe

Die Coronakrise wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, auch auf die Rollerei. Denn China und Italien sind nun mal die wichtigsten Länder in der Rollerwelt. Aus diesen Ländern kommen nicht nur viele Roller, sondern auch ein Gutteil der Ersatzteile die man braucht, um diese am Laufen zu halten. Darum ist aktuell vieles auf Halt und in Wartestellung.
Immerhin war es dem Thum zwischenzeitlich gelungen, einen brauchbaren Auspuff für den R7 aufzutreiben. Das Teil stammt aus einer SV-Schlachtung und ist gut knusprig, aber eben auch nicht unrettbar faul.
Die neuralgische Stelle, der Übergang vom Krümmer zum Schalldämpfer, ist in Ordnung. Hier ist noch reichlich Material vorhanden. 
Damit das auch so bleibt, gibt es erstmal eine Kur mit Fertan-Rostumwandler. Damit sollte demnächst eine stabile Basis für eine ordentliche Renovierung geschaffen sein.
Den heute gelieferten Auspuff hatte ich mit dem Zip zur Werkstatt gefahren. Eine ideale Gelegenheit, diesen Roller dort stehen zu lassen, damit er bald den überfälligen Service bekommen kann.
Retour ging es dann mit dem F12, inklusive eines kurzen Zwischenstopps in der Waschbox, denn die Winterpause hatte eine dicke Staubschicht auf dem Roller hinterlassen.
Mal sehen was die nächste Zeit noch bringen wird.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen