Montag, 8. April 2019

Tour: Anrollern Ingolstadt und Wittelsbacher Land

Das Anrollern der Vespa Fans Ingolstadt ist schon seit längerer Zeit ein fester Bestandteil des jährlichen "Rollerkalenders". Nun ist das Cafe Corner in der Donaustadt auch ein sehr schöner Treffpunkt mit reichlich Platz für viele coole Roller.
Schon die Anreise, immer an der Donau entlang auf der alten Bundesstraße, war bei strahlendem Frühlingswetter ein Genuss. Für den Roten Baron zudem die erste größere Fahrt dieses Jahr. Mit frischem TÜV-Kleber auf dem Nummernschild ein Ereignis für sich.
Es ist schwierig bei Veranstaltungen wie dem ingolstädter Anrollern einen sinnvollen Überblick zu geben. Wie immer waren natürlich viele altbekannte Gesichter und Roller zu sehen. Vespas sind ja nun eine bunte Sache, entsprechen vielfältig waren die Fahrzeuge.
Für mich persönlich sind unrestaurierte Oldtimer immer ein besonders schöner Anblick. Insbesondere frühe Vespas mit den Spuren der Jahre haben einfach einen ganz besonderen Charme.
Aber natürlich haben auch wilde Umbauten ihren festen Platz in der Szene. Technisch spannend sind sie sowieso.

Bei der gemeinsamen Ausfahrt der Vespaflotte zum Interpark und den dortigen Einstellfahrten historischer Rennfahrzeuge habe ich dann nicht teilgenommen. Stattdessen ging es für mich weiter, wieder soweit möglich auf kleinen Straßen ins Wittelsbacher Land. Vorbei an Schrobenhausen und Aichach nach Dasing, denn es war ja der erste Sonntag im Monat, also Zweitaktfreunde-Stammtisch.

Alles in allem standen am Ende des Tages gut 380km mehr auf dem Zähler der PX. Jeder einzelne davon ein Genuss und eine Freude. Ein perfekter Sonntag auf der Straße, ohne spektakuläre Ziele, aber dafür einfach ein schöner Rollertag.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen