Sonntag, 10. Dezember 2017

Black Bomber: Einsatz in der Tiefgarage

Manche Roller wollen einfach nicht weg. Offenbar ist das auch beim Black Bomber der Fall, denn beim ersten Startversuch durch den neuen Besitzer wollte er nichtmehr. Darum gab es einen kurzen "Hausbesuch" in der Tiefgarage.
Auffallen war vor allem, dass beim kicken fröhlich Treibstoff aus dem Auspuff sprudelte! Die Diagnose war also relativ einfach, die Karre war einfach nur ganz brutal abgesoffen. Glücklicherweise hatte es den Motor nicht hydraulikt. Das hätte böse ins Auge gehen können ...
Spritversorgung unterbrechen, Zündkerze und Luftfilter raus und dann gefühlt hundertmal kicken. Danach spritze es nicht mehr aus den diverse Öffnungen und eine Probefahrt war möglich. 
Tatsächlich sprang der Roller jetzt problemlos an und lief einwandfrei. Was da los war ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Ich hoffe, der neue Besitzer hat keine weiteren Schwierigkeiten mit dem Fahrzeug, sondern hat nun wirklich Freude daran.

Einen positiven Nebeneffekt hatte der Tiefgaragenbesuch auch noch. Ich konnte so problemlos und im Trockenen den reparierten Reifen an die Ape schrauben.
Somit ist auch das Dreirad wieder fit und kann, hoffentlich, noch diesen Monat getüvt werden. Die HU steht nämlich wieder auf dem Programm.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen