Freitag, 15. Dezember 2017

Spirit of Saxonia: manchmal möchte man einfach nur schreien

Seit dem Vergasertausch lief der Spirit recht manierlich, er sprang immer gut an und fuhr brav. Bis heute.
Heute Abend war ich noch kurz im Supermarkt, leider wurde ich dann in der Ausfahrt von einem unachtsamen Autofahrer leicht gerammt. Glücklicherweise ohne große Schäden an beiden Fahrzeugen und auch ohne Verletzungen. Ärgerlich ist nur, dass der Chinakracher jetzt nicht mehr tut. Es ist wieder das alte Problem: Der Motor springt an und läuft im Stand auch recht sauber, geht aber aus sobald man Gas gibt.
Das sind so die Momenten, in denen man sich einfach nur schreiend auf den Boden werfen möchte. Schweigend den Roller nach Hause schieben ist dann aber doch irgendwie sinnvoller. Mal sehen was das nun schon wieder ist ...
Immerhin: Zu Hause bin ich dann auf den Cargozip umgestiegen, dieser läuft immerhin zuverlässig, auch wenn er an der Kupplung krankt. Piaggio ist halt doch besser als Chinaschrott, das bestätigt sich hier einmal wieder.

Für morgen ist ein Werkstattbesuch geplant. Mal sehen ob ich bis dahin Lust habe was am Spirit zu machen, denn eigentlich würde ich gerne an anderen Baustellen schrauben. Ich habe aktuell eh viel zu wenig Zeit, mich um die Dinge zu kümmern die mich wirklich interessieren, darum tut sich auch hier im Blog wenig. Ehrlich gesagt hoffe ich, dass es nach Weihnachten (ist ja schon in gut einer Woche ...) wieder ruhiger wird und ich mehr Zeit für meine Sachen haben werde. Wie sagte schon Karl Valentin so schön: " und wenn die staade Zeit vorbei ist, dann wirds a wieder ruhiger."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen