Sonntag, 12. Dezember 2021

nur so eine Idee

 

In meinen Youtube-Videos geht es relativ oft darum, einen alten Roller wieder zum Laufen zu bringen. Irgendeine alte Karre, die der Vorbesitzer aufgegeben hatte, soll wieder laufen. Meistens erfordert das Investitionen, die den Kaufpreis des Rollers übersteigen. Zählt man am Ende zusammen, dann kommt mit etwas Glück eine Summe heraus, die ungefähr dem entspricht, was ein ordentliches, fahrbereites Exemplar gleichen Typs gekostet hätte. Manchmal (meistens) auch eine höhere Summe, aber was solls.

Das führt dazu, dass mir einzelne Zuschauer immer wieder die gleiche Frage stellen: „Warum machst du das? Das lohnt sich doch gar nicht.“

 

Rein finanziell stimmt das. Wirtschaftlich betrachtet ist es völliger Unsinn, so einen Kübel zu retten. Das extremste Beispiel hierfür in der jüngeren Vergangenheit war der Znen Retroroller - genannt das Chopperding -, denn das Fahrzeug hatte ich für ein paar symbolische Euro bekommen. Jahrelang gestanden, motorseitig an der Grenze zum völligen Schrott und in wenig gepflegtem Zustand. Warum tut man sich so was an? Weshalb mache ich das eigentlich?

 

Was diejenigen übersehen, die scheinbar nur den wirtschaftlichen Sinn im Auge haben, ist folgendes: Mir macht es einfach Freude, ein solches Wrack zurück ins mechanische Leben zu holen und (wieder) zu einem benutzbaren Fahrzeug zu machen. Darin liegt ein seltsam wohliges Gefühl, etwas erreicht zu haben, das viele andere nicht erreicht haben. Entweder weil sie es nicht wollen oder nicht können, wobei das nicht so wichtig ist. Es geht ja nicht darum, jemand anderem etwas zu beweisen, es geht einfach nur darum, es für sich selbst geschafft zu haben.

Außerdem habe ich im Laufe der Jahre dabei sehr viel gelernt. Was eine andere Frage beantwortet: „Woher weißt/kannst du das alles?“ Die Antwort ist hier nicht, dass ich es gelernt habe sondern, dass ich es einfach irgendwann schon mal, zumindest in ähnlicher Art und Weise, gemacht habe. Auch das ist ein Wert für sich, der sich nicht mit Geld aufwiegen lässt. Außerdem liegt auch darin eine tiefere Freude.

 

Tatsächlich glaube ich, dass in unserer Welt vieles, das eigentlich einfach mal gemacht werden sollte, nur deshalb nicht gemacht wird, weil es sich finanziell nicht lohnt. Nicht nur bei Rollern. Vielleicht sollten einige Zeitgenossen mal genau darüber nachdenken, es würde sicher keinen Schaden anrichten. 

Nur so eine Idee.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen