Samstag, 10. April 2021

kaum war er da, schon ist er wieder weg

Der Schlacht-Ovetto, den ich vor ein paar Tagen aufgetrieben hatte, war heute an der Reihe. Es war sowieso mal wieder Zeit in der Werkstatt gründlich aufzuräumen und diese Gelegenheit ist immer günstig, wenn neue Ersatzteile in den Fundus eingelagert werden sollen.

Beim Zerlegen zeigte sich dann, dass der Roller genau so verrottet war wie es den Anschein hatte. Kaum eine Schraube, die nicht völlig festgegammelt war und viele Teile waren durch die aggressiven Dämpfe im Hühnerstall unbrauchbar geworden.

Das war eines der Fahrzeuge, an denen man nicht nur aus Gründen der Sauberkeit mit Handschuhen arbeitet. Streckenweise war es einfach nur widerwärtig wie viel Dreck sich im Laufe der Jahre in der Karre angesammelt hatte.

Zu den Tests, die ich bei einem Teileträger immer mache gehört ein Probelauf des Motors. So dieser denn möglich ist. Bei diesem Fahrzeug war er es, wenn auch nur kurz, denn die Rauchentwicklung hätte mir wohl sehr schnell einen Besuch der Feuerwehr eingebracht.

Was bleibt sind einige brauchbare und in Zukunft sicher sehr hilfreiche Ersatzteile für den Klingonenkreuzer sowie die Erkenntnis, dass es wohl keine so gute Idee ist einen Roller im Hühnerstall zu parken.


Keine Kommentare:

Kommentar posten