Freitag, 1. Mai 2020

manchmal kommen sie wieder

Eigentlich finde ich es ja ganz nett, wenn "abgelegte" Roller immer mal wieder auftauchen. Gerade wenn sie mich einige Zeit begleitet haben. So wie der Spirit of Saxonia seinerzeit.
Der Roller ist nun schon seit geraumer Zeit weg, aber heute kam er zwecks einiger Reparaturen und einer gründlichen Inspektion zurück in die Werkstatt. Seine neue Besitzerin ist den kleinen Kerl fleißig gefahren.
Aber natürlich wäre es kein richtiger Chinaroller wenn es nicht direkt Probleme gäbe. So z.B. ein beim Transport wegfliegendes Rücklichtglas.
Zu den Dingen die akute Aufmerksamkeit erforderten gehörte ein völlig loser Gepäckträger. Ursache hierfür war eine gleich zweifach gebrochene Aufnahme. Vermutlich lag hierin auch das Problem mit dem Rücklicht begründet. Denn das hat so natürlich auch keinen richtigen Halt mehr.
Die Rahmenbrücke ließ sich zum Glück recht problemlos Schweißen.
Alles was es dann noch brauchte war etwas Farbe und zumindest dieses Problem ist damit gelöst.
Die normalen Servicearbeiten wie Ölwechsel, Ventilspielkontrolle, Zündkerzenwechsel und einen neuen Luftfilter fallen eigentlich nicht weiter ins Gewicht. Das ist bei diesen Fahrzeugen ja wirklich denkbar simpel.
Allerdings bekam der Roller im Zuge der heutigen Schrauberaktion auch noch einen neuen Vergaser. Das Altteil zu überholen wäre kaum billiger gewesen.
Zusammen mit dem optimierten Ansaugstutzen sollte das wieder für guten Motorlauf sorgen, zuletzt haperte es hierbei nämlich etwas.
Antriebsseitig hat sich der kleine Chinese auch ganz gut gehalten, neue Fliehgewichte und ein neuer Antriebsriemen sind ja reine Routine.
Der Wandler hat es allerdings hinter sich.


Die Rahmenbrücke war zwischenzeitlich getrocknet und konnte wieder eingebaut werden. 
Unerwartet kam dann allerdings das nahezu völlige Fehlen des Getriebeöls. Allerdings hatte der völlig verölte Motorblock hier schon auf Ärger hingedeutet. Außerdem war damit auch die Ursache für den Mantel an Bremswirkung am Hinterrad gefunden.
Das Öl hatte sich durch den defekten Wellendichtring der Getriebeausgangswelle in Richtung Bremse verdrückt.
Immerhin, das Räderwerk selbst hat den Ölmangel unbeschadet überstanden. Hier ist nur eine neue Abdichtung notwendig.
Allerdings fehlt es dazu an den nötigen Teilen. Der Spirit darf also mal wieder in der Werkstatt stehen und auf Ersatzteile warten. Nicht dass das etwas völlig Neues wäre ;)


Kommentare:

  1. Hallo, gibt es diesen "optimierten Ansaugstutzen" aus Aluminium fertig zu kaufen oder ist er eine Selbstanfertigung ?
    Freundliche Grüße

    AntwortenLöschen