Sonntag, 19. Januar 2020

mal wieder Kampf dem Chaos

Die neuen Vordersitze für den Golf lagen immer noch zu Hause im Keller, da störten sie gewaltig, also habe ich sie heute Nachmittag in die Werkstatt gebracht.
Im Eingangsbereich sind sie zwar auch im Weg, aber hoffentlich nicht lange. Denn eigentlich sollen sie so bald wie möglich in das Auto einziehen.

Nur wegen der beiden Sitze rausfahren war mir aber doch etwas ineffizient, darum ging es dann gleich noch an eine Nebenbaustelle, die ich schon länger angreifen will.
Das Regal mit dem PC-Platz und der "Werkstattküche" stört mich ehrlich gesagt ziemlich. Es ist fast völlig toter Raum. Nicht zuletzt, weil der Rechner vor einiger Zeit die Hufe gehoben hat. Ich will eigentlich keinen Computer mehr in der Werkstatt haben, es lohnt sich einfach nicht. Die elektronischen Handbücher kommen aufs Handy und gut ist. Für meine Zwecke ist das mehr als ausreichend und sehr viel platzsparender. 
Der bisher vom PC eingenommene Raum soll als Kleinteilelager dienen. Mein "bekriechbares" Lager im hinteren Teil der Werkstatt ist grundsätzlich gut, aber es nervt mich dennoch. Denn die Kleinteilekisten stehen sich gegenseitig im Weg. Besser wäre es, die Kisten direkt angreifen zu können.
Darum zog die Werkstattküche zunächst auf die linke Seite um und das Regal wurde mit einer Sperrholzplatte gesichert. Denn hinten ist ein breiter Spalt zur Wand in den möglichst nichts hineinfallen sollte.
Leider sind meine Lagerkisten nicht alle zueinander kompatibel, das muss ich noch ändern. Außerdem ist vermutlich viel Kernschrott eingelagert. Hier ist also erstmal Schluss, denn ich brauche mehr Einheitskisten. Das ist nicht das große Problem, hier wird es also bald weiter gehen. Die Richtung in die sich das bewegt, gefällt mir jedenfalls schon ziemlich gut.
 






Keine Kommentare:

Kommentar posten