Montag, 6. Mai 2019

Cargo Zip: manchmal muss man ganz laut "Sch****" schreien

Heute war ich nochmal kurz in der Werkstatt, eigentlich nur um etwas zu holen, das ich gestern vergessen hatte. Aber die Versuchung den Zip fertig zu machen war einfach zu groß.
Der Lenker war schnell wieder beisammen und die Vorderradbremse angeschlossen, alles nicht wild. Sollte man meinen. Allerdings ging dann eine Pannenserie los, die ich so schon länger nicht mehr erlebt habe.
Beim Versuch den Bremsflüssigketisbehälter zu öffnen, habe ich es nicht nur geschafft eine der Schrauben zu vernudeln, sondern auch noch den Deckel zu zerbrechen. WTF, kein guter Start. Bremse entlüften konnte ich also schonmal vergessen, denn so einen Deckel habe ich natürlich nicht auf Lager.
Immerhin, Glück im Unglück, beide Gewinde haben die Aktion unbeschadet überlebt. Also erstmal zusammenbauen ohne Vorderradbremse.
An diesem Punkt wollte ich dann die Reifen, die wegen der Lackierung ja ihre Luft lassen mussten, aufpumpen. Der Kompressor sprang an und gab, einige Sekunden später, laut krachend seinen Geist auf. Pleuelbruch, Aggregateblock durchschlagen, Tot und Kernschrott. An diesem Punkt musste ich dann einfach mal ganz laut das Sch-Wort schreien.
Immerhin gelang es mir noch, den Roller unfallfrei vor die Tür zu schieben, einfach nur um ihn wenigstens einmal komplett bei Tageslicht gesehen zu haben.
Gefällt mir soweit und ist ein Motivationsschub an einem ansonsten eher mäßigen Tag. Manchmal hat man das Pech halt richtig krass gepachtet.
Immerhin, eine günstige Bremspumpe zum Schlachten habe ich schon in der Bucht gefunden, also muss ich nur noch nach einem Kompressor schauen. Unglaublich wie sehr einem manche Tage ins Kreuz treten wollen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen