Sonntag, 11. November 2018

Spirit: Zwischenbilanz

6.000km, eigentlich keine weiter bemerkenswerte Laufleistung. Warum also großes Aufheben darum machen?


Nun, der Chinaroller hat heute diesen Tachostand erreicht, ein Ereignis, das zu erleben ich eigentlich nicht mehr erwartet hätte. Es bedeutet letztlich, dass ich mit dem Roller jetzt insgesamt gute 2.800km gefahren bin, die letzten 700 davon seit Instandsetzung nach Totalausfall. Tatsächlich funktioniert der Haufen zur Zeit einigermaßen brauchbar, er springt an und tut bisher was ich von einem Winterroller erwarte: fahren. 

Trotzdem ist dieser Anlass so gut wie jeder um einmal die, von einigen Leuten nachgefragte und von mir versprochene, Zwischenbilanz aufzustellen.
Für die bisher gefahrenen Kilometer hat der Roller 86l Benzin gebraucht, was einem Durchschnitt von gut 3l/100km entspricht. Für die Reparaturen und Verschleißteile habe ich bisher 464,41€ investiert. Erneuert wurden bisher (nicht in chronologischer Reihenfolge):

- Tachoantreiber (2X) und  Tachowelle
- Zündanlage (komplett aus Schlachtroller)
- Zündschloss
- Ölpumpe
- Wellendichtring zündungsseitig
- Bremspumpe
- Mittelverkleidung
- Ölfiltersieb
- Antriebsriemen und Fliehgewichte
- Luftfilter (komplett mit Gehäuse)
- Vergasermembrane (2X)
- Zündkerze mit Stecker und Kabel
- Zündspule
- Massensicherungen
- Tank
- Benzinhahn mit Filter und Leitungen
- Unterdruckleitungen
- Entlüftungsleitung (Kurbelgehäuse)
- Tankgeber
- Tachoglas
- Scheinwerfer
- Bremslichtschalter
- Bremshebel links

An Zubehör hat der Roller folgendes bekommen:
- gebrauchter Serien-Sportauspuff von Baotian
- Topcase (aus Fundus)
- Wetterscheibe
- Lenkergriffe
- optimiertes Lüfterrad
- Tränenblechauflage fürs Trittbrett
- Ladesteckdose

Dafür habe ich insgesamt 84,94€ ausgegeben. Die neue Lackierung hat 32,23€ gekostet. Zusätzlich sind natürlich noch Spritkosten, Ölwechsel, Versicherung usw. angefallen was die Gesamtkosten für den Roller bis heute auf insgesamt 747,68€ bringt. Das sind dann 0,29€ je gefahrenem Kilometer. Der Rote Baron fährt für 0,11€/Kilometer, nur um einen Vergleichswert zu bringen.

Das sind natürlich alles relativ aussagefreie Zahlen, die für sich nichts belegen. Aber es wurde ja gewünscht, dass ich diese Rechnung aufstelle und ich sehe auch keinen Grund, warum ich das nicht tun sollte. Normalerweise rechne ich bei meinen Fahrzeugen nicht so, aber es scheint ja doch ein paar Leute zu interessieren.

Was mit dem Roller weiterhin passiert? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht genau. Über den Winter soll er mich (hoffentlich) noch bringen, im Frühjahr wandert er dann aber in die Kleinanzeigen und kommt weg, zumindest wenn sich jemand findet, der einen halbwegs vernünftigen Preis bezahlt. Denn zum ganz billig verramschen steckt in der Karre zu viel Geld. Es kann also auch sein, dass ich ihn den Sommer über einlagere und dann nochmal als Winterroller fahre. Aber das liegt alles noch gut vier Monate in der Zukunft, bis dahin kann viel passieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen