Freitag, 19. Oktober 2018

das endgültige Ende einer Ära

Dank Tobias tatkräftiger Hilfe habe ich heute die alte Werkstatt endgültig räumen können. Der Raum ist wieder so leer wie ich ihn damals übernommen habe. Irgendwie ein seltsames Gefühl, immerhin habe ich in den zurückliegenden Jahren doch etliche Stunden hier verbracht.
Aber dafür steht ja jetzt die neue, in vielen Punkten deutlich bessere Werkstatt zur Verfügung. Was von der alten bleibt ist eine Anhängerladung Müll und Materialreste vom Ausbau des neuen Raumes. 
Diese Dinge werden in den nächsten Tagen den Weg zur Müllkippe finden, so ungern ich etwas wegwerfe, manche Sachen sind einfach nicht lohnen aufzuheben. Darum tut auch dieser Schritt gut, denn es ist tatsächlich befreiend sich von Ballast jeder Art zu trennen.
Nicht weggeworfen, aber weggegeben wird außerdem auch der Mopedanhänger. Ganz ehrlich? Ich brauche das Ding nicht und es raubt nur Platz und Zeit, die ich viel lieber in andere Projekte stecken würde. Falls sich jemand findet, der das Fahrgestell nimmt und fertig macht, kann er es gerne haben. Ansonsten geht es zurück an Ronny, von dem ich es ja ursprünglich übernommen hatte.

Der Umzug ist jedenfalls komplett abgeschlossen. Bald kann also wieder der normale Betrieb in der Werkstatt, und damit auch hier im Blog, aufgenommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten