Dienstag, 24. April 2018

Luigi: Versuch und Irrtum

Bald geht es mit der Ape auf Tour, denn das Slooowriderstreffen in Thüringen ist nicht mehr fern. Zeit das Dreirad ein bisschen auf diesen Einsatz vorzubereiten. 
Ein klassisches TM-Problem, dass leider auch mein Luigi hat, ist der Riss an der Heckklappe im Bereich der Dämpferaufnahme. Dieser entsteht, weil das Innenblech nicht stabil genug ist und sich verbiegt wenn die Klappe zugezogen wird. Bei meiner Ape ist es noch nicht schlimm, muss aber demnächst geschweißt werden. Vorher wollte ich aber noch eine Idee testen.
Der sich verwindende Bereich des Innenblechs ist problemlos zugänglich, eigentlich sollte ein aufgenietetes Stahlblech diesen stabilisieren. Tatsächlich biegt es sich jetzt auch weniger, bevor ich den Riss schweiße, werde ich erstmal beobachten wie sich das anlässt. Möglicherweise ist dies eine gute Verbesserung der Konstruktion.
Wichtiger war mir heute aber ein Luxusproblem: Die Heckklappe von innen öffnen ist eigentlich nicht vorgesehen. Es geht aber relativ gut, wenn man die beiden Stangen der Zuhaltungen zurückzieht. Wirklich ideal ist dies aber nicht, eine etwas komfortablere Bedienung wäre schön.
Meine ursprüngliche Idee war ein grober Drehknebel, doch dieser hat nicht funktioniert. Zumindest bei meiner Lösung mit den Ständerfedern reicht die Hebelkraft nicht aus, um das Schloss leicht bedienen zu können.
Was aber funktioniert ist ein langer Hebel aus Alublech, in diesem Fall ein Reststück der Aluplatte, die ich für den Anhängerboden benutzt habe.
Mit einem Stück alten Spanngurt umwickelt fasst sich das auch schön an. Auch dies ist eine Verbesserung, die auf der Thüringentour getestet werden soll. Deutlich leichtgängiger als die bisherige Lösung ist es jedenfalls.
Es blieb dann nur noch, einige kleinere Lackschäden am Kasten auszubessern, für heute ist die Ape damit fertig. Tatsächlich braucht sie vor der Tour nicht wirklich viel Arbeit, einen Ölwechsel und eine Durchsicht wird es noch geben, aber mehr ist eigentlich nicht nötig.
Bevor ich nach Hause gefahren bin, habe ich dann nur noch die Pornoyacht aus der Ecke gerückt. Das neue Kennzeichen ist bestellt und wenn das Wetter passt, werde ich nächstes Wochenende die Oldtimersaison mit diesem Roller eröffnen und zum Oldtimertreffen nach Manching fahren.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen