Samstag, 21. Oktober 2017

Klingonenkreuzer: es bewegt sich wieder was

Heute hatte ich endlich Zeit, mich um den zwischenzeitlich gelieferten Auspuff zu kümmern. Als (vorläufigen ?) Ersatz für den Polini hatte ich ja wieder einen 30€-Chinaauspuff bestellt. 
Das Neuteil habe ich mir heute zum ersten Mal genau angesehen. Die Verarbeitungsqualität ist diesmal besser als beim letzten Chinatopf, die werksseitige Delle im Hitzeschild ist bei dieser Preisklasse zu verschmerzen. 
Am Roller habe ich also zunächst den Polini abmontiert. Was mit diesem genau passieren wird weiß ich noch nicht. Eventuell bekommt er mit einem neuen Halter nochmal eine Chance. Abgesehen von der absolut grauenhaften Verarbeitungsqualität ist das Ding nämlich ein ganz tauglicher Auspuff.
Aber es ist halt schon traurig, wenn ein windiges Billigteil sofort perfekt sitzt, ein teures Premiumbauteil aber nicht zu montieren ist. Mit dem Chinatopf habe ich jetzt jedenfalls wieder einen sauber passenden, absolut dichten Auspuff. Wenn das Wetter noch etwas mitspielt, sind also vielleicht noch dieses Jahr Abstimmfahrten mit dem Klingonenkreuzer möglich. 
Heute war daran allerdings noch nicht zu denken. Denn es gab noch das Problem des völlig festsitzenden Gasgriffs. Das hatte nichts mit dem Unfall zu tun, sondern war das Werk des Abschleppwagenfahrers. Dieser hatte ja den Roller über den Lenker niedergezurrt, was man eigentlich niemals tun darf. Bei dieser Pfuschmethode, die jedoch aufgrund der völlig unzureichenden Ausrüstung des Bergefahrzeugs die einzige Option war, ist Schaden unvermeidlich.
Zum Glück war jedoch der Lenker nicht verbogen (wie ich zunächst befürchtet hatte), sondern "nur" die Hülse des Gaswickels zerquetscht. Das lässt sich mit etwas Gefühl wieder ausrichten und so war der Gasgriff wieder freigängig und konnte angeschlossen werden. 
Da ich noch eine andere, deutlich dringlichere, Reparatur zu machen hatte war das für heute dann auch schon alles. Wobei der Klingonenkreuzer im Grunde nicht mehr weit von der ersten Probefahrt entfernt ist. Es fehlen eigentlich nur noch die Hinterradbremse und der Luftfilter. Das sollte sich bei der nächsten Schraubersitzung machen lassen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen