Mittwoch, 13. Mai 2020

Bajaj Sunny: wieder was gelernt

Für seltene Fahrzeuge wie den Sunny kauft man Ersatzteile nicht wenn man sie braucht, sondern wenn sie angeboten werden. Darum habe ich vor ein paar Tagen bei eBay zugeschlagen und einen Vergaser mit Luftfilter gekauft. Das Teil war heute in der Post und brachte ein paar neue Erkenntnisse mit.
Einerseits ist hier jetzt wirklich zu sehen, wie der Luftfilter eigentlich montiert werden soll. Bei den beiden Luftfiltern die ich bisher habe, ist das nicht wirklich möglich. Denn beide sind so außer Form, dass sie nicht mehr richtig halten.
Das Luftfiltergehäuse verfügt zudem über zwei Rohre, die in den Einlassöffnungen sitzen. Diese fehlen bei den Gehäusen die ich bisher habe. Das ist insofern interessant, als es eine Vermutung bestätigt. Denn die Öffnungen sehen so aus, als würde eigentlich etwas hinein gehören. 
Vermutlich hat in beiden Fällen in der Vergangenheit jemand die Rohre für Drosseln gehalten. Sehr wahrscheinlich sind sie aber Beruhigerstrecken für die angesaugte Luft. Der Luftfilterkasten ist, laut Ersatzteilkatalog, bei Mofa und Mokick identisch.
Dieser "neue" Vergaser hat zudem einen Dichtungsring in der Aufnahme zum Ansaugstutzen. Ein Detail, dass bei den beiden bisher vorhandenen Vergasern ebenfalls fehlt.
Eingebaut ist übrigens auch hier eine Hauptdüse 50, also stammt der Vergaser wohl von einem Mofa. Zusätzlich verfügt dieses Exemplar über eine Nebendüse, sollte also feiner regulierbar sein.

Es bleibt also weiter spannend und es gibt scheinbar noch viel zu lernen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten