Freitag, 17. April 2020

Wulfhorst R7: das Rauchen aufgegeben

Thums R7 verlangte ja letztens nach einigen Neuteilen. Eine neue Zündspule und ein neuer Regler waren zwischenzeitlich in der Post. Also konnte es weitergehen.
Eine moderne Hochleistungsspule als Ersatz für das altersschwache Originalteil und ein neuer Regler sind ja schnell eingebaut. Ebenso das bisher fehlende Rückschlagventil in der Benzinleitung.
Außerdem waren mir die maroden Batteriekabel ein Dorn im Auge.
Die Erfahrung mit dem zweiten R7 in Thums Flotte hat zudem gezeigt, dass die originalen Kabel unpraktisch Kurz sind. Im Zuge der Reparatur gab es also auch gleich längere Anschlussleitungen.
Danach stand dann der erste Startversuch des Tages, inkl. Messung der Ladespannung auf dem Programm.
Der Roller springt jetzt deutlich besser an und läuft ohne riesige Rauchfahne. Ich bin mir nicht absolut sicher, aber ich denke, dass die schlechte Zündspule an der Rauchentwicklung schuld war. Ein schwacher Zündfunke führt zu unvollständiger Verbrennung und diese wiederum zur Rauchentwicklung. Außerdem wird die Batterie jetzt wieder geladen. Dieser Teil der Reparatur war also erfolgreich.
Ursache für den nicht funktionierenden Scheinwerfer war schlicht eine ausgebrannte Birne. Ebenso hatten sich die Lamperl der Tachobeleuchtung verabschiedet. Auch hier war also eine einfache Lösung möglich.
Einen kleinen Ausbruch an der Lenkerverkleidung habe ich bei der Gelegenheit auch noch entdeckt. Keine Ahnung wie und wann das passiert ist, aber es war einfach zu beheben.
Die albewährte Methode mit Sekundenkleber und Backpulver funktionert bei solchen Dingen immer noch am besten.
Mit etwas schwarzer Farbe ist das Ergebnis dann ansehnlich. Da es an einer schlecht sichtbaren Stelle ist genügt das so völlig.
Wenn der Lenker schon offen ist, dann gibt es auch gleich noch frische Bremsflüssigkeit.
Im Grunde ist der R7 damit fertig. Bevor ich ihn endgültig zusammen baue soll er aber nochmal mindestens eine Woche stehen. Ein weiterer Kaltstartversuch muss noch sein, nur um ganz sicher zu gehen, dass wirklich alles in Ordnung ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten