Mittwoch, 16. Oktober 2019

Black Bomber: mal gründlich Durchlüften

Nachdem ich am vergangenen Sonntag mit dem TPH liegen geblieben war, hatte ich heute endlich Zeit mir den Roller in Ruhe anzusehen.
Das Fehlerbild, nämlich, dass der Roller nach einiger Fahrtstrecke ausgeht, aber sofort wieder anspringt und dann wieder für einige Strecke läuft, deutete auf ein Vergaserproblem hin. Darum war der erste Schritt natürlich, die Gasfabrik aus dem Roller zu rupfen und zu reinigen.
Hier war allerdings nichts zu tun, denn der Vergaser war vollkommen sauber und in Ordnung. Die anschließende Probefahrt zeigte logischerweise auch keinerlei Besserung.
Eine Idee aus dem Forum war, dass die aktuell lieferbaren Benzinhähne nicht viel taugen würden. Darum habe ich den, eigentlich neuen, Hahn des TPH ausgebaut und durch das Altteil vom alten Neos ersetzt. Es ist eben gut, wenn man solche Dinge verwahrt.
Gebracht hat das allerdings auch nichts, der Roller blieb wieder nach einiger Strecke stehen. Am Straßenrand habe ich dann nochmal drüber geschaut und den Klassiker probiert: Fahren ohne Tankdeckel. Siehe da, der Roller lief plötzlich wieder einwandfrei. Scheinbar ist die Tanklüftung die Ursache für das Problem.
Als grobe Primitivlösung in solchen Fällen bietet sich ein 3mm Bohrloch im Tankdeckel an. Anschließend bin ich den Roller nochmal einige Kilometer gefahren und er lief problemlos. Offenbar war dies also die Ursache des Problems.
Nebenbei habe ich dann noch den, undicht gewordenen, Sito durch einen ZX getauscht der im Fundus war. Das ranzige Prollrohr passt auch irgendwie viel besser zum Bomber als der Sito. Abgestimmt wird da natürlich nix, für die Karre taugt das auch so.
Die letzte Probefahrt des Tages zeigte dann, dass die unabgestimmte Kombination gut fahrbar ist. Das lasse ich jetzt einfach so.
Zuletzt ging es dann noch dem Lichtproblem an den Kragen. Das Thema Beleuchtung ist beim TPH der ersten Serie ja bekanntlich ein sehr finsteres. Der Hauptscheinwerfer ist völlig unbrauchbar, ja gefährlich schlecht. Die OEM-Upgrade Lösung mit dem Halogenscheinwerfer vom Facelift ist mir aber zu teuer. Darum habe ich meinen treuen Bosch Fernscheinwerfer aus dem Lager gekramt. Der Trümmer war schon an diverse Rollern im Einsatz, auch an meinem 125er TPH.
Da es ein 35W Halogenscheinwerfer ist, lässt er sich problemlos anschließen und betreiben. Das originale Fernlicht wird einfach abgeklemmt und auf den Scheinwerfer gelegt.
Nachdem der Roller jetzt ordentlich fährt und leuchtet, war noch Zeit den Spieltrieb etwas zu befriedigen und die Karre wieder zu verladen. Zu Hause kann er dann zeigen, ob er jetzt gescheit tut.








Keine Kommentare:

Kommentar posten