Donnerstag, 20. Dezember 2018

Glubschi: langsam wirds meiner

Die Batterieabdeckung für den Centro stand heute auf dem Programm. Das rare Teil sollte natürlich an dem ihm zustehenden Platz im Helmfach kommen.
Der Vorbesitzer hatte hier kreativ gebastelt, immerhin konnte die Batterie so nicht lose im Helmfach herumfliegen. Wirklich schön und sicher ist das aber trotzdem nicht.
Die Abdeckung sorgt hier für aufgeräumte Verhältnisse. Daran, dass das Helmfach brachial verdreckt ist ändert es aber nichts.
Genauso wenig wie an dem stinkenden und hässlichen Stück Teppich, dass der Vorbesitzer ins Helmfach gepappt hatte.
Hier hilft nur, das Helmfach vom Roller und den Teppich vom Helmfach zu trennen. Zurück blieben leider die uralten Reste von doppelseitigem Klebeband.
Das Helmfach habe ich dann erstmal grob mit Verdünnung ausgewischt. So sind die Klebereste und der uralte Schmier erstmal weg. Man sieht halt deutlich, dass der Roller ernsthaft benutzt wurde. Eine Kur mit Kunststoffpflegemittel wird aber trotzdem nicht schaden.
Gleiches gilt auch für die Sitzbank, deren Kunstleder hat schon bessere Tage gesehen, ist aber frei von Rissen und groben Schäden. Allerdings nervt mich der Riemen für den Sozius, denn wie bei den meisten Rollern sitze ich auch beim Centro genau auf dem Riemen.
Dieser ließ sich jedoch gut abschrauben. Die beiden Löcher habe ich, wie üblich, mit Schrauben und Karosseriescheiben verschlossen. Auch so ein klassisches Merkmal eines Speedguru-Rollers. Der Hocker selbst muss aber noch gründlich geschrubbt werden, die vielen Jahre Standzeit in der Garage haben auch hier deutliche Spuren hinterlassen. So langsam wirds aber mein Roller, auch wenn das Projekt sicher noch ein bisschen Arbeit erfordern wird.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen