Freitag, 23. November 2018

Klingonenkreuzer: Altlastenbeseitigung

Der Umtausch des Gepäckträgers für den Neos zieht sich etwas hin, darum konnte ich leider noch nicht mit dem Heck weiter machen. Allerdings ist der Gepäckträger nicht unbedingt erforderlich um die Verkleidung zu montieren.
Allerdings hätte ich mir diese Arbeit auch sparen können, denn beim darauffolgenden Testlauf zeigte sich, dass das Rücklicht nicht mehr funktioniert. Zugegeben, wirklich gut ging das schon länger nicht mehr, was wohl am gruseligen Kabelverhau im Heck liegen dürfte.
Die Lösung war, das Heck wieder zu zerlegen und zuletzt auch den Spritzschutz, der ja gleichzeitig das Rücklicht trägt, zu demontieren. Im Zuge dieser Arbeit habe ich dann den Heckkabelbaum komplett amputiert, denn zu reparieren ist hier nichts mehr.
Normalerweise bin ich immer der Erste, der gegen Elektrikmurks wettert, beim Neos habe ich hier in der Vergangenheit aber selbst fleißig gepfuscht. Des Schusters Kinder haben eben doch immer die schlechtesten Schuhe.
Auch am Rücklicht selbst habe ich den Kabelverhau einfach abgeschnitten. Hier wird neues Material einziehen, denn das alte Zeug zu flicken wäre mehr Arbeit mit einem wahrscheinlich schlechteren Ergebnis. Zudem habe ich beschlossen, die Kennzeichenbeleuchtung ersatzlos zu streichen. 
Der Spritzschutz ansich ist in gutem Zustand, allerdings sind eben die Spuren der alten Umbauten noch zu erkennen. Auf den Kennzeichenhalter mit Versicherungswerbung will ich in Zukunft ebenfalls verzichten, darum war eine stabile Unterlage für das Kennzeichen der nächste Posten auf der Liste.
Regelmäßige Blogleser wissen, dass ich für solche Dinge gerne auf alte Nummernschilder als Materialquelle zurückgreife. Auch in diesem Fall musste ein ehemaliges Motorradkennzeichen dran glauben. 
Das aufgenietete Alublech erfüllt zwei Aufgaben. Zum Einen verschließt es die häßlichen Löcher und zum Anderen bildet es eine stabile Grundlage für das Versicherungskennzeichen. Dieses hat durch die gewölbte Form des Spritzschutz beim Neos nämlich sonst keine saubere Auflage und neigt zum vibrieren.
Abschließend bekam das Ganze noch eine Dusche mit mattschwarzer Farbe, wenn diese trocken ist kann es weitergehen. Bis dahin habe ich dann auch einen neuen Steckverbinder für die Rückleuchte besorgt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen