Sonntag, 2. September 2018

Pornoyacht: besser als erwartet

Vorgestern hatte ich ja damit angefangen die Gabel der PK zu überholen, den Schwingenkörper hatte ich dabei aber bisher ganz bewusst ausgelassen. Denn ich war eigentlich fest davon überzeugt, dass mich beim Zerlegen dieses Teils einige böse Überraschungen erwarten werden.
Der Schwingenkörper ist ja letztlich eine Kombination aus Bremsschild, Radlagergehäuse und Tachoantriebsgehäuse. Im eingebauten Zustand ist das alles schwer zugänglich und darum eigentlich bei jeder Vespa ein Ort an dem sich Dreck sammelt. So natürlich auch bei meiner Pornoyacht. 
Eine gründliche Reinigung war darum der Anfang der Arbeiten hier, dabei zeigte sich, dass Bremse, Radlagerung und Tachoantrieb völlig in Ordnung sind. Hier ist außer Abschmieren keine weitere Arbeit nötig. 
Auch die Bremstrommel hatte nur optisch gelitten und bekam daher eine kleine Überarbeitung. Sauber machen, anschleifen, eine tiefe Schramme ausfeilen und dann mit mattschwarzem Auspufflack lackieren sollte hier für einen ordentlichen Eindruck genügen.
Die Fraktion der Originalfetischisten wird über die schwarze Bremstrommel natürlich meckern, aber mir gefällt es so eben besser als das ewig angelaufene, blanke Metall der Originallösung.
Die gleiche Kur bekam auch das Belchnäpfchen der Schwingenabdeckung. Eigentlich ist es aus rohem, verzintem Blech, als optischer Kontrast soll es aber auch mattschwarz werden.

Während Bremstrommel und Näpfchen trockneten habe ich dann den Schwingenkörper wieder mit dem Steuerrohr verbunden. Die Schwingenlagerung ist ja wie gesagt völlig in Ordnung, darum gab es hier nur zwei neue O-Ringe zur Abdichtunge sowie eine frische Fettfüllung. Den absichtlich überlackierten Schmiernippel muss ich natürlich noch ersetzen.
Das Näpfchen anbringen war dann die letzte Amtshandlung des Tages, denn jetzt ist der Punkt erreicht, an dem ich Neuteile benötigen werde. Diese bestelle ich heute noch, dann kann es demnächst mit der Gabel weiter gehen. 
Viele Ersatzteile sind es ja nicht, lediglich ein neues Lenkkopflager und den neuen Stoßdämpfer werde ich brauchen. Außerdem bekommt die Gabel noch ein Antidive eingebaut. Wenn schoneinmal alles auseinander ist, dann kann das ja problemlos mit erledigt werden und das Fahrverhalten des Rollers sollte dadurch erheblich besser werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen