Freitag, 14. September 2018

BW's: viel Lärm um einen kaputten Auspuff

Eigentlich lief der BW's die letzten Tage ziemlich gut, fast schon zu gut für einen Roller, der zwanzig Jahre Stillstand hinter sich hat. Darum ist es eigentlich nicht weiter verwunderlich, dass jetzt doch noch ein Problem zutage getreten ist.
Bei der heutigen Ausfahrt wurde der Roller langsam immer lauter und gleichzeitig immer langsamer. Ein typisches Zeichen für Auspuffprobleme und zunächst dachte ich, dass die Auspuffdichtung endgültig aufgegeben hätte. Es war mir nämlich schon aufgefallen, dass der Roller etwas am Auslass sabbert.
In der Werkstatt angekommen gab es dann aber eine kleine Überraschung, denn die Dichtung war nicht das eigentliche Problem. Vielmehr war die Schweißnaht zwischen Krümmer und Schalldämpferkörper gerissen.
Bei genauerer Betrachtung zeigt sich, dass der Auspuff in diesem Bereich schoneinmal nachgeschweißt wurde. Der neue Riss ist neben diese Naht, also wohl eine Folge von Materialversprödung, was bei Reparaturschweißungen dieser Art ja gerne passiert. Es ist zwar schade um den Originalauspuff, aber ich werde hier keinen Rettungsversuch unternehmen, das dürfte sich kaum lohnen.
Als Provisorium ist jetzt doch der alte Rennauspuff wieder am BW's, aber das kann aus verschiedenen Gründen so nicht bleiben. Zum einen passt es nicht zum verfolgten Fahrzeugkonzept und der Auspuff ist unangenehm laut. Seine Charakteristik ist zudem für einen Originalmotor unbrauchbar, aber immerhin ist der Roller so fahrbar. Auf Dauer wird aber wohl kein Weg an einem neuen Auspuff vorbei führen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten