Dienstag, 14. August 2018

Spirit: schau mal rein

Ursache für den Totalausfall in Tschechien war ja, dass der Roller keinen Zündfunken mehr hatte. Nun gibt es aber eine ganze Reihe von möglichen Gründen für einen derartigen Ausfall. Eine Möglihckeit wäre ein Defekt der Elektronik, sprich CDI und/oder Zündspule. Ein anderer eine tote Zündgrundplatte und natürlich gibt es noch die Möglichkeit eines Fehlers im Kabelbaum. Herauszufinden was nun los ist, dafür gibt es aber nur einen Weg: Den Roller zerlegen und nachsehen.


Da ich nunmal ein neugieriger Mensch bin, habe ich mir die Sache gleich heute zur Brust genommen. Zunächsteinmal um nochmal die offensichtlichen Dinge zu prüfen, die ich schon in Tschechien am Straßenrand getestet hatte. Also Zündkerze, Stecker und Kabel. Außerdem alle Steckverbindungen im Kabelbaum sowie die Kabel auf eventuelle Brüche. Doch dabei kam nichts zu Tage, ebenso fruchtlos blieben Tests mit Zündspulen und CDIs aus dem Fundus. Sicher ist nur, dass an der Zündspule kein Strom ankommt und eine der beiden Speiseleitungen von der Zündgrundplatte ebenfalls keinen Strom liefert. Es hat also den Anschein, also würde nur der Ladekreis der Elektrik gespeist, nicht jedoch der Zünderregerstrom.
Normalerweise wäre an dieser Stelle ein Widerstandsprüfung der Zündgrundplatte angebracht, es gibt jedoch keine Prüfwerte (bzw. finde ich sie nirgendwo). Also bleibt nur die Grundplatte auszubauen und zu tauschen. Im Fundus habe ich natürlich keine und ich weiß, dass es bei den Chinarollern verschiedene Ausführungen gibt. 
Erster Schritt ist also das Polrad freizulegen und das Lüfterrad zu entfernen. Anschließend lässt sich die Polradmutter öffnen und das Polrad abziehen.
Zumindest wäre dies so, wenn hier nicht schon in der Vergangenheit irgendein Dilletant herumgemurkst hätte. Das Innengewinde am Polrad ist völlig vernudelt, ein Abzieher lässt sich hier nichtmehr ansetzen. Meinen Universalabzieher kriege ich nicht angesetzt und mein kleiner Brückenabzieher baut nicht den nötigen Druck auf, das Polrad rührt sich also ersteinmal nicht vom Fleck. Hier ist die nächste Aufgabe also erstmal einen für diese Aufgabe brauchbaren Abzieher zu besorgen.
In der Zwischenzeit ist Gelegenheit sich um die Massensicherung des Rollers zu kümmern. Beide Widerstände des Bauteils waren völlig zerbröselt. Ob das einfach nur chinakrachertypischer Zerfall, Alterung oder eine Folge der Panne ist, ich habe ehrlich keine Ahnung. Klar ist nur, dass das Ding ausgetauscht werden muss. Hier wurde ich im Fundus immerhin fündig. Wenigstens diese Baustelle ist also erledigt, sogar ohne direkte Kosten zu verursachen, genau so mag ich das.
Der Roller steht natürlich erstmal trotzdem doof rum. Einen (hoffentlich) passenden Abzieher habe ich bestellt, bleibt also nur darauf zu warten, dass dieser geliefert wird. Ehrlichgesagt ist es mir erstmal auch egal wie lange es dauert, denn den Spirit fahre ich wohl eh erst wieder als Winterroller, ich habe also noch bis Oktober Zeit das Kackfass zum Laufen zu bringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen