Samstag, 23. Dezember 2017

Spirit of Saxoni: Orkstyle Customs, mal wieder ...

Dank der letzten Arbeiten läuft der Chinakracher ja wieder zufriedenstellend, darum habe ich ihn heute nach Hause geholt. Vorher musste jedoch die fehlende Mittelverkleidung ersetzt werden.
Das Teil hat eine relativ komplexe Form, es nachzubauen ist also nicht ganz einfach. Allerdings hatte ich ohnehin nie vor, eine ordentliche Reparatur zu machen. Es geht nur darum, dass es durch das Loch im Trittbrett nicht gegen die Beine sifft wenn man bei nasser Straße fährt. Es reicht also, das Loch grob abzudecken.
Einige Überlegungen, die ungefähr drei Sekunden gedauert haben, zur Materialwahl später, kam dieser alte Farbeimer aus dem Fundus auf die Schlachtbank. 
Der Winkelschleifer ist deutlich zähere Gegner gewöhnt, entsprechend schnell war der Eimer in eine ungefähr passende Form geschnitten. 
Das Oberteil sitzt schon durch die reine Spannung des Materials recht gut. Bleibt noch das riesige Loch, um das es ja eigentlich geht. 
Vier Blindnieten und eine Schraube später war das Verkleidungsproblem gelöst. Ein Neuteil hätte 15€ gekostet, diese Lösung war billiger, damit ist die Aufgabe erfüllt.
Kein Unfallschaden, sondern ein altes Ärgerniss mit dem Roller war die Fußmatte. Diese hatte im Laufe der Zeit ihre Haltenasen eingebüßt und lag nur noch lose auf dem Trittbrett. Sicher könnte man sie auch einfach einsparen, aber ich hatte ohnehin vor den alten Werkstattteppich rauszuwerfen und durch einen "neuen" Sperrmüllfund zu ersetzen. 
Da konnte die alte Fußmatte auch noch als Schnittmuster dienen um eine ebenso grobe wie geschmacklose neue Fußmatte für den Spirit zu kreieren.
Vier Bohrschrauben rein und das Problem ist gelöst. Das Styling des Rollers gefällt mir immer besser, langsam wird er richtig schön wüst und individuell. Fertig für heute, hoffentlich hält er jetzt im Alltag durch.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen