Samstag, 24. Februar 2018

#scooterlife: Scoopy-scoopy-doo

Vor einiger Zeit ereilte mich ein "Hilferuf" von Sepp aus Ingolstadt. Der Mitslooowrider und Betreiber des Scoopy on Tour Blogs sorgte sich um einige merkwürdige Geräusche aus dem Motor seines betagten Hondas. Für mich beudetete dies, dass ich mich heute auf die Reise nach Ingolstadt gemacht habe.
Eine grobe Diagnose vor Ort brachte zu Tage, dass es "irgendwas mechanisches" aus dem Inneren des Motors ist. Mein Verdacht waren die Kurbelwellenlager, aber weiter zerlegen wollten wir den Motor mit den beschränkten Möglichkeiten in Sepps Garage nicht. Darum haben wir nur den Motor ausgebaut und verladen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen beim Italiener ging es dann in meiner Werkstatt weiter. 

Tatsächlich bestätigte sich der Verdacht, dass die Kurbelwellenlager hinüber sind. Außerdem zeigte der Motor noch einige weiter, vermutlich schon seit langer Zeit verschleppte Mängel wie einen gebrochenen Zuganker für den Zylinder. Insgesamt ist das Triebwerk aber noch zu retten.
Sepp fuhr dann allerdings zunächst mit einer netten Teilesammlung im Kofferraum nach Hause. Das Problem ist, dass es für diesen antiken Scooter nicht ohne weiteres Teile zu kaufen gibt, es stellt sich also erstmal das Problem der Ersatzteilsuche. Vielleicht hat ja ein Leser etwas herumliegen, wäre schön ein Angebot zu bekommen. Gegebenenfalls wäre auch ein kompletter Ersatzmotor interessant. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen