Sonntag, 23. April 2017

Nachlese: Regensburger Autoschau 2017

Die Regensburger Autoschau im Gewerbepark ist schon seit einigen Jahren fester Bestandteil des hiesigen Veranstaltungskalenders. Neben vielen örtlichen Autohändlern, die hier ihre Neufahrzeuge präsentieren, gibt es dort auch immer interessantes Altblech zu sehen. 
Hauptsächlich natürlich am Stand des Regensburger Oldtimerclubs (OCR). Ich bin zwar kein Mitgleid des Vereins, da ich aber einige der Mitglieder kenne war es kein Problem, meine X30 auf deren Stand zu zeigen. Hierfür nochmal vielen Dank, vor allem an Annemarie.
Auch wenn das Mofa neben Annemaries Chrysler etwas verloren wirkt, die beiden Fahrzeuge haben viel gemeinsam. Vor allem eine gewisse liebenswürdige Skurilität und ihren hohen Seltenheitswert. Das sich der alte Ami seit einiger Zeit mit dem H-Kennzeichen schmücken darf ist eine erfreuliche Neuerung.
Ein Publikumsmagnet auf dem OCR-Stand war das Cadillac Cabriolet. Der amerikanische Koloss brauchte zwar drei Parkplätze, war aber dennoch (oder gerade deshalb?) ein besonderer Symphatieträger. 
Dieser Vorkriegs-Rolls-Royce hat eine besondere Geschichte, denn er gehörte einst Margaret Rutherford, jener Schauspielerin, die in der Roller der Miss Marple weltberühmt wurde.

Allerdings gab es nicht nur auf dem OCR-Stand Fahrzeuge zu sehen, die für den Oldtimerfreund von Interesse waren. Direkt neben dem Oldtimerclub präsentierten sich einige historische Wohnwagen, ebenfalls ein spannendes Feld.
Eine Zeitreise in die 90er Jahre erlaubte auf dem Stand der Fordfreunde dieser wild gestylte Escort.

Ebensoviel Arbeit steckt wohl in diesem wilden Eigenbau, den das Autocrossteam präsentierte.

Zweitaktfans kommen bei der Autoschau nicht so leicht auf ihre Kosten. Neben einem Goggomobil und meiner Puch war nur noch dieser Framo zu sehen. Leider ist der DDR-Lastwagen in eher schlechtem Zustand und fristet seine Tage als Werbeträger einer lokalen Autowerkstatt. 
Trotz des recht windigen und kalten Wetters war die Autoschau auch dieses Jahr wieder ein Highlight im April. Ein schöner Termin und für mich dieses Jahr die Eröffnung der Oldtimersaison.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen