Sonntag, 28. Juni 2015

Nachlese: 6. Oldtimersommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld

Alle zwei Jahre lädt die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld (bei Bad Abbach) zum Oldtimersommerfest ein. Eine Veranstaltung die zunächst ein normales "Dorfoldtimertreffen" ist und bei der entsprechend viel historische Landtechnik zu sehen ist. Trotzdem ist diese Veranstaltung immer wieder ein Highlight im Terminkalender, denn die Qualität der hier gezeigten Fahrzeuge ist jedes Mal besonders hoch und es sind immer viele Raritäten am Start.


Zu diesen Raritäten zählte unter anderem dieser Vorkriegsbentley, dessen Soundkulisse ebenso mächtig war wie sein optischer Eindruck.
Der Chopper auf Basis einer 1934er Triumpf sorgte dagen vor allem für Diskussionen und Kopfschütteln auf Seiten der Originalitätsfetischisten. Es ist immer wieder erstaunlich, wie verbohrt manche Menschen reagieren, wenn ihnen Dinge begegnen die nicht in ihr Weltbild passen. Glücklicherweise war die Mehrheit der Treffenbesucher jedoch von der toleranten Sorte und so fanden sich auch viele lobende Worte für den gelungenen Oldschoolumbau.
Wer auf gepflegte Patina steht, der wurde auch bei den ausgestellten Landmaschinen fündig. Viele der angereisten Traktoren zeigen stolz die Spuren eines langen Arbeitslebens. 

Für Zweiradfreunde gab es vor allem viele schöne Roller und unter anderem eine wunderschön restaurierte Zweitakt-Suzuki zu sehen. 
Die wenigen US-Cars auf dem Treffen waren natürlich wie immer Publikumslieblinge. Der Faszination der Hubraumriesen kann sich kaum jemand entziehen.


Gegen 14 Uhr brachen die meisten Teilnehmer des Treffens zum gemeinsamen Corso durch Lengfeld auf. 

Was bleibt ist die Erinnerung an ein rundum gelungenes, gemütliches Treffen und die Vorfreude auf die 7. Auflage des Lengfelder Oldtimersommerfestes in zwei Jahren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen