Mittwoch, 25. November 2015

Monsieur Ferraile: immer diese Radfahrer

Bei Dunkelheit Rollerfahren ist gefährlich, insbesondere in der aktuellen Jahreszeit. Nasse Straßen, schlechte Sicht usw. man kennt das ja. Allerding sind die meisten Rollerunfälle nicht durch den Rollerfahrer verschuldet, sondern das Resultat von Fehlverhalten anderer, Opfer eines solchen Fehlverhaltens bin ich heute geworden. 

Auf dem Rückweg von Freunden schnitt ein Radfahrer, ohne Licht und mit dunkler Kleidung auf einem dunklen Rad, quasi der Archätyp des radelnden Rowdys, ohne auf den Verkehr zu achten einfach auf die Fahrbahn runter. Der Rest ist schnell erzählt: Vollbremsung, Sturz, Roller ramponiert.


Jetzt ist der Verkleidungsschaden bei diesem Roller zugegebenermaßen nicht die ganz große Katastrophe. Allerdings hat auch die Mechanik irgendwas abbkommen, denn der Roller fährt nicht mehr richtig, hat Aussetzer die sich nach Zündversagen oder Problemen mit der Treibstoffversorgung anhören und ist extrem laut. Nach Hause gebracht hat er mich noch, aber jetzt habe ich das Problem ohne Alltagsroller da zu stehen und eigentlich keine Zeit zur Reparatur des Peugeots zu haben. 

Mal sehen was daraus jetzt wird. Ich bin jedenfalls stinksauer und mein tief sitzender Hass auf Radfahrer hat mal wieder neue Nahrung bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen