Samstag, 9. Mai 2015

Änderungswünsche, Teil 1

In der zurückliegenden Woche war ich mit dem Golf bei der DEKRA, leider ohne Erfolg denn er hat die HU nicht bestanden. Die beiden Hauptmängel, nämlich trübe gewordene und nicht mehr sauber einstellbare Scheinwerfer sowie schlechte Abgaswerte wegen eines defekten Katalysators gehen mir ein, das ist ok denn Sicherheit und Umwelt sind wichtig. Was meiner Meinung nach jedoch reine Beutelschneiderei ist, ist die Tatsache das der fehlende Deckel der Anhängersteckdose ein erheblicher Mangel sein soll. Dies alleine hätte also zum Scheitern bei der HU geführt.




Was solls, die Ersatzteile sind geliefert worden und eigentlich wollte ich heute Scheinwerfer und Anhängersteckdose wechseln, leider hat mich dann ein Regenschauer daran gehindert fertig zu werden. Immerhin ist die neue Steckdose (sündteure Metallversion von Hella) jetzt dran.



Morgen habe ich einen Termin für die Hebebühne meines Vermieters, dann gehts an den Kat. 

Insgesamt ärgert mich an der Geschichte vor allem, dass der Wagen laut dem VW-Händler der ihn im Februar durchgesehen hat (ich hatte keine Zeit für die fällige Wartung) völlig i.O. sei und problemlos über die HU geht. Das hat sich ja nun als freche Lüge herausgestellt, vermutlich wurde das Auto nicht oder zumindest nur sehr schlampig durchgesehen. Ein Umstand den ich im Zuge des Katwechsels gleich ändern werde, auch wenn dem Prüfer sonst nichts aufgefallen ist, ich gehe da lieber auf Nummer sicher. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen