Mittwoch, 27. April 2016

Kasperltheater: erste Schritte auf dem Weg zu neuem Glanz

Biancas "Kaserperltheater", mein ehemaliger Winterzip, steht seit letztem Herbst in einer finsteren Ecke meiner Werkstatt. Grund dafür ist, dass der Roller nach einem Kolbenklemmer nicht mehr fahrtauglich war. Bianca fährt zur Zeit mit einem Jetforce, den sie von ihrem Lebensgefährten bekommen hat, dennoch wünscht sie sich sehr, den Zip wieder auf die Straße zu bekommen. Leider stehen dem ihr Gesundheitszustand und die aktuelle private Situation entgegen. Neben dem, eigentlich nicht weiter dramatischen Motorschaden, ist der kleine Roller eben doch schon etwas in die Jahre gekommen. 

Darum habe ich heute begonnen auf eigene Faust am Roller zu arbeiten. Bevor ich mich um den Motor kümmere, der eine relativ eng umrissene und leicht überschaubare Baustelle darstellt, habe ich die Gabel ausgebaut. Dies hat zwei Grunde: zum einen ist das Lenkkopflager des Zip schon länger fällig und zum anderen soll er gleichzeitig eine Verbesserung bekommen. Aufmerksame Blogleser erinnern sich sicher an den Zip Fastrider mit SP-Front, den Bianca und ich als Teileträger für das Kasperltheater gekauft hatten.
Einer der wertvollsten Brocken des Rollers ist die seltene Telegabel mit Scheibenbremse. Das perfekte Teil um dem alten Zip 25 zu mehr Bremskraft zu verhelfen. 
Die Gabel ist in grundsätzlich gutem Zustand und die Bremsanlage vollständig und bis auf die Bremsbeläge in sehr gutem Zustand. Also: rein damit!

Wie man sieht, passen Lenker und Armaturen des Zip Fastrider auch an den SSL mit Lampe im Scheinwerfer. Was nicht passt, ist dessen Lenkerverkleidung.
Weder der Bremsflüssigkeitsbehälter noch das Spiegelgewinde sind so zugänglich. Hier hilft nur eine Radikalkur per Dremel.
Grundsätzlich gefällt mir das so, die offene Bremspumpe erinnert an die Rennroller der 90er Jahre. Etwas Racinglook tut dem Kasperltheater meiner Meinung nach gut, eventuell baue ich aber trotzdem noch eine Abdeckung. 

Als nächstes brauche ich jedoch ein neues Lenkkopflager und Lackiermaterial. Der Roller soll nämlich auch eine neue Lackierung erhalten und die Frontmaske kann nur bei ausgebauter Gabel abgenommen werden. Die Lackierung dieses Teils ist also der nächste Arbeitsschritt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen