Mittwoch, 5. August 2015

Sferafahrer unter sich

Die Sfera ist ein Roller, den ich eigentlich nicht so sehr auf dem Schirm habe. Zwar sind im Laufe der Jahre einige "Kugeln" durch meine Hände gegangen, aber wirklich tiefgreifend befasst habe ich mich mit diesem Modell bisher nicht.

Meine erste Sfera war vor Jahren eine weinrote NSL, ein Schwestermodell meines "Project X" Rollers. 
Dieser Roller war jedoch nur ein billiger Winterroller. Trotz eigentlich ordentlicher Optik, war die Kiste unterm Kleid so faul dass eine Schlachtung das einzig sinnvolle war. Vor knapp einer Woche trat dann eine weitere Sfera in mein Leben: Eine ebenfalls weinrote NSL, gekauft für wenig Geld von einer Bekannten. 
Dieser Roller soll ihr bald für die ersten Gehversuche in der Rollerwelt als Neueinsteigerin dienen. Aktuell steht er noch in meiner Werkstatt, denn der Auspuff ist hinüber. Für mich ist die Anwesenheit dieses Rollers ein Glücksfall, denn er kann mir als Referenz für meine eigene Sfera dienen. "Project X" wird wohl über den Winter langsam aufgebaut. Aktuell habe ich zu viel um die Ohren (unter Anderem muss die "Pornoyacht" bald fertig werden) um mich intensiver damit zu befassen. 

Spannend wird es aber auf jeden Fall, denn ich habe für meine Sfera bereits einige feste Ideen. Insgesamt wird der Roller schlussendlich wohl sehr "oldschoolig" aussehen. Wer mich kennt weiß: glänzende Teile und die üblichen Mainstreamumbauten wird man vergebens suchen. Allerdings möchte ich jetzt auch noch nicht zuviel verraten, außer das ich mich auf das Projekt freue und fest davon überzeugt bin, dass am Ende ein richtig cooler Roller dabei herauskommen wird. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen