Sonntag, 8. Februar 2015

Die schönen und die schlechten Seiten des Winters

Rollerfahren macht Spaß, auch im Winter!
Dies steht für mich (und sicherlich auch viele andere Rollerfreunde) absolut fest. Allerdings hat der Winterbetrieb von Rollern auch seine Nachteile, nicht nur für den Fahrer, dem die Kälte zusetzt. Streusalz und dauernde Feuchtigkeit setzen auch dem Roller zu, vor allem wenn er ein klassischer Blechroller ist. 

Nachdem ich heute eine Ausfahrt bei strahlendem Winterwetter mit dem "Roten Baron" genossen habe, war daher ein Besuch am Waschplatz unvermeidlich. Bekanntlich dient mit der Baron dieses Jahr ja auch als Winterkarre. Entsprechend viel Streusalz und anderer Dreck hatten sich am Fahrzeug abgesetzt.

Durch verschneite, sonnenbeschienene Winterlandschaft zu rollern ist aber trotzdem ein großes Vergnügen. Hier zeigt sich vor allem, wie effektiv der kleine Flyscreen ist. Er hält den eisigen Fahrtwind fast vollständig vom Fahrer fern.

Am Waschplatz ist dann eine besonders gründliche Wäsche, auch von unten, notwendig.

Da es trotz Sonne aber frostige -4° hatte, gabs hinterher noch eine Runde Kriechöl für alle Züge, Schlösser und Gelenke, nicht das der Roller völlig vereist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen