Dienstag, 5. September 2017

schneller Reiter: Frustschrauben

Ich gebe zu, dass mich der Kolbenschaden beim Klingonenkreuzer ziemlich angepisst hatte. Es sah nach einer einfachen Reparatur aus, war dann aber doch ein GAU. Zeit für etwas Frustbewältigung im Speedgurustyle.
Der schnelle Reiter soll bald wieder den Winterdienst übernehmen, aber er wird wohl auch die Basis für einen neuen Nutz- und Tourenroller liefern und soll daher langsam modifiziert werden. Ein Sache die mich letzten Winter tierisch genervt hat ist der Hauptständer. Dieser ist beim Zip schlecht plaziert und den beladenen Roller aufbocken schwierig. Zusammen mit den Ersatzteilen für den Neos kam darum jetzt ein Seitenständer ins Haus. 
Nachdem die Seitenstützen von Buzetti in den letzten Jahren immer schlechter wurden habe ich diesmal ganz bewusst ein billiges Chinateil bestellt. Ich muss sagen, ich bin angenehm überrascht! Die Pulverbeschichtung sieht wertig aus und der Seitenständer kommt mit zwei Federn, klapp also vorschriftsmäßig von alleine ein und bleibt auch zuverlässig oben.
Tatsächlich sind auch die Passform und das mitgelieferte Montagematerial sehr gut. Anders als den Buzettiständer muss man das Chinateil auch nicht zurechtbiegen damit der Roller sicher steht. Warum können nicht alle Rollerersatzteile so gut funktionieren? Für Zipfahrer die das Ding auch haben wollen hier ein Link: https://www.racing-planet.de/seitenstaender-schwarz-fuer-piaggio-zip-p-252792-1.html
Was noch fehlte war der Frontträger, diesen hatte ich im Frühjahr ja abmontiert weil ich den Roller evtl. verkaufen wollte. Jetzt muss er wieder dran. Da der Zip ein Nutzfahrzeug werden soll, ist der Frontträger wichtig. 
Mir ist nämlich die Idee gekommen, ein zweites Topcase zu montieren. Endgültig wird es zwar sicher nicht dieses Exemplar werden, aber grundsätzlich funktioniert die Idee. Allerdings hat diese Bauweise natürlich ein Problem: Das Topcase verdeckt den Scheinwerfer. Das ist so weder sinnvoll noch zulässig. 
Allerdings ist der "Scheinwerfer" ohnehin mehr eine Positionslampe. Etwas das auf Touren, bei denen ja durchaus auch einmal nachts gefahren wird, nicht gut ist. Die Idee einen anderen Scheinwerfer anzubauen liegt also nahe. 
Nein, natürlich soll der Scheinwerfer nicht mit Kabelbindern am Frontträger baumeln. Es geht hier nur darum ein Gefühl für die Proportionen zu bekommen. Aber die Lampe im Stil der Liberty-Postroller unter den Frontträger zu montieren sollte funktionieren. Dieser Scheinwerfer wird es aber sicher nicht, denn es ist ein reiner Fernscheinwerfer und hierfür nicht geeignet. 

Letztlich haben diese kleinen Experimente eine Idee bestätigt. Das ist so machbar und wird wohl noch vor dem Winter so kommen. Ich bin mal gespannt, einen "Cargo-Zip" mit Fronttopcase habe ich noch nie gesehen, gut möglich das es ein völlige Neuerung ist.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen