Mittwoch, 13. September 2017

Roter Baron: Scherben zusammenkehren

Heute hatte ein guter Freund Zeit um mir zu helfen und somit gab es die Gelegenheit, den Roten Baron in die Werkstatt zu karren und genau zu untersuchen. 
Auf dem Anhänger saß er ja seit letztem Freitag. Ohne Hinterrad keine Chance den Roller alleine zu bewegen, aber mit einem tatkräftigen Helfer ging es dann problemlos. Jetzt war es möglich, den Schaden genau zu begutachten.
Das Vergleichsbild ist in diesem Fall zwar eigentlich nicht nötig, aber es zeigt doch schön, wie heftig es die Bremstrommel zerlegt hat. 
Am Roller selbst ist der Schaden glücklicherweise recht überschaubar. Man sieht halt deutlich, dass er mit der Staubschutzplatte und dem Auspufftopf über die Straße gerutscht ist. Die Staubschutzplatte ist völlig verbogen, der Auspuff hat eine fette Delle, aber ansonsten hat die Vespa nichts abbekommen. 
Die Bremsbacken sind natürlich hinüber, den unteren hat es regelrecht abgehobelt. Aber damit hatte ich gerechnet und gleich neue Beläge zur neuen Trommel bestellt.
Das Staubschutzblech hat es allerdings hinter sich. Eine Probefahrt zeigte, dass die Trommel am Blech schleift und der Versuch das Ding zurecht zu biegen ist gescheitert. Vermutlich könnte man es mit etwas mehr Aufwand retten, aber die Teile sind zu billig um da noch Arbeit zu investieren. 
Darum geht es weiter sobald das neue Schutzblech kommen ist. Mit etwas Glück ist der Baron zum Wochenende schon wieder auf der Straße. Wäre schön, denn eigentlich ist die Saison noch lange nicht zu Ende.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen