Samstag, 12. August 2017

ProjectX: neue Energie

Bevor es auf Tour geht, sollten eigentlich alle Altlasten abgearbeitet sein. Darum bin ich heute noch die Zündung der Sfera angegangen. Immerhin stand der Roller jetzt auch schon wieder gut einen Monat in der Werkstatt. 
Grund für den Stillstand waren ja Zündungsprobleme bei der letzten Ausfahrt. Die uralte Schlachtzündung, die ich letztes Jahr in die Sfera gebaut hatte, war offenbar auch nicht mehr so arg gut. Darum sollte es jetzt geprüften Ersatz aus einem Unfallroller mit geringer Laufleistung geben. 
Optisch war der alte Zündanker dabei noch recht fit, erst eine nähere Begutachtung zeigte, dass hier einige alte Reparaturen begannen sich wieder aufzulösen.
Vermutlich hätte man das alte Ding sogar noch retten können, die komplette Zündung die ich aufgetrieben hatte einzubauen war aber einfacher und rein vom Gefühl her auch angenehmer. Tatsächlich zeigte die Probefahrt dann auch erhebliche Verbesserungen was Ansprechverhalten und Durchzug des Motors angeht. 
Der Roller läuft wieder richtig gut, als einziges Ärgerniss bleibt die immer noch spinnende Tankuhr. Diese hat jetzt beschlossen, dass der Tank immer leer ist, egal wie viel Sprit noch drin ist. Aber das habe ich dann doch auf "nach der Tour" vertagt ...






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen