Sonntag, 6. November 2016

Puchal: es ist angerichtet

Manchmal läuft einfach alles so wie man es sich wünscht. So kamen zum Beispiel die erwarteten Ersatzteile für die X30 fast gleichzeitig an und ich hatte somit alles beisammen, was benötigt wurde um das Fahrzeug wieder zusammenzubauen.

Bevor der neue Zylinder drauf konnte ging es ersteinmal an die Kupplungsmechanik. 
Dank der passenden Ersatzteile war der Deckel innerhalb weniger Minuten komplettiert. Zeit die Kupplung selbst in Augenschein zu nehmen.


Grundsätzlich waren die Reibscheiben in gutem Zustand, da ich jedoch Neuteile da hatte kamen sie rein. Die Hoffnung, dass somit an dieser Seite des Motors ersteinmal Ruhe einkehrt ist noch nicht gestorben. Es muss sich natürlich noch zeigen, ob das Triebwerk jetzt auch öldicht ist. Den Deckel habe ich jedenfalls mit einem guten Gefühl zugemacht. 
Zum neuen Zylinder gab es auch einen Satz neuer Stehbolzen. Auch diese ließen sich problemlos einziehen. Lediglich der bei der Demontage verbliebene Stehbolzen musste mit etwas Hitze zum loslassen überredet werden. 
Das Zylinderkit, welches geliefert wurde, ist natürlich kein Originalteil. Es handelt sich um ein, eigentlich für die Maxi vorgesehenes, Kit mit einem Nachbauzylinder. Dieser entspricht der Serienausführung für Österreich und die Niederlande. Ob dies noch Abstimmungsänderungen am Motor nach sich ziehen wird muss sich zeigen. Die Qualität des von Airsal hergestellten Satzes ist jedenfalls untadelig. Von den unterschiedlichen Gussmarken abgesehen ist es eine perfekte Kopie des Originalteils. 

Entsprechend leicht ging dann auch die Montage des Motors von der Hand. Angesichts der teilweise absurd schlechten Ersatzteile, die heutzutage hergestellt werden, eine echte Wohltat einmal ein gutes Teil in Händen zu halten.
Wieder in den Rahmen eingesetzt, verursachte der Nachbauauspuff Probleme. Dieser passte ja schon mit dem alten Zylinder nicht gescheit, am Neuteil war er garnicht zu montieren. Darum habe ich ersteinmal den perfekt passenden, aber leiden völlig zugekohlten, Originalauspuff montiert. 
Ob ich mir die Arbeit machen werde das Nachbauteil anzupassen, oder nach einem guten Orginalauspuff suchen werde weiß ich noch nicht. Das hängt auch davon ab, wie sich das Altteil bei den ersten Testfahrten schlägt. Aufgrund des schlechten Wetter gab es heute nämlich nur einen Standversuch.
Das Video lässt erahnen, wie gut die Kompression des neuen Zylinders ist. Zudem springt die X30 jetzt auf den ersten Kick an und nicht erst nach längerem "Strampeln". All dies macht Hoffnung und steigert die Vorfreude auf die erste Testfahrt mit dem Mofa. Hoffentlich gibt es auch im November noch ein paar angenehme Tage, die sich für solche Tests eignen. Es wäre schön, schon weil die Frage nach der Abstimmung mit Standversuchen nicht zu beantworten ist.
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen