Mittwoch, 21. September 2016

schneller Reiter: angewandte Nachhaltigkeit

Es steht fest: Der schnelle Reiter wird mein nächster Winterroller. Es gilt also, die letzten schönen Tage zu nutzen um ihn dafür tauglich zu machen. Im Grunde fehlt nicht viel, ein Topcase muss noch drauf und bessere Spiegel, alles Dinge die bei Gelegenheit schnell zu erledigen sind. Vorher musste jedoch noch ein echter Mangel, der bereits seit dem Kauf bestand, behoben werden: Ersatz für den fehlenden Sperrigel der Sitzbank.
Ohne den Riegel kann die Sitzbank nicht abgesperrt werden und das Helmfach ist immer offen. Bei einem Roller, der auch mal über Nacht in der Stadt stehen soll eher ungut. Doch leider gibt es den Riegel bei Piaggio nicht einzeln zu kaufen. Lediglich eine komplette Sitzbank wäre lieferbar, doch deren Preis (knapp 200€) übersteigt den Wert des Rollers um ein Vielfaches. Es musste also eine billigere Lösung gefunden werden.

Diese fand sich in einer Onlineauktion. Die total  verwüstete Sitzbank eines Zip 25 ohne Schlüssel ist der ideale Teileträger und blieb, dank ihres grauenhaft schlechten Zustands, angenehm billig. Heute war der Brocken in der Post und ich habe mich direkt daran gemacht die Reparatur auszuführen.

Den Riegel zu tauschen ist weder besonders schwierig noch spektakulär, aber es ist ein befriedigendes Gefühl, denn der Roller einen Mangel weniger hat. Zudem zeigt diese Reparatur gut, wie man auf einfache Weise viel Geld sparen kann.
Zudem gibt es einen positiven Nebennutzen, denn die alte Sitzbank, die so wohl einschließlich ihrer benutzbaren Teile in den Müll gewandert wäre, hat so noch eine sinnvolle Verwendung gefunden. Bevor ich sie wegwerfe, werde ich nämlich noch die Teile abbauen, die in Zukunft evtl. nützlich sind. Sprich die Griffschalen, das Scharnier und den Hebel des Schlossmechanismus. Dinge die ebenfalls nicht einzeln bei Piaggio zu beziehen, bei älteren Zip aber relativ häufig kaputt sind.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen