Dienstag, 13. September 2016

Puchal: Horrorshow auf Österreichisch

Die X30 stand jetzt einige Zeit nur herum, denn ich hatte nicht wirklich Zeit und Lust mich weiter mit dem merkwürdigen Heißstartproblem zu befassen. Heute war endlich mal die nötige Ruhe und habe mich das Mofa nochmal vorgenommen.
Da im Grunde alles ausgeschlossen ist, was sich logisch ausschließen lässt, habe ich beschlossen einen Blick ins Innere des Motors zu werfen. Sprich: Zylinder ziehen war angesagt.

Die Sache begann dann schon damit, dass sich mich über die Qualität des Nachbauauspuffs tierisch aufgeregt habe. Das Ding war jetzt keine 1.000km am Moped, hat nich einmal Regen gesehen und war trotzdem völlig festgerottet. Zudem pellt sich die Chromschicht am Krümmer großflächig ab. Warum gibts heutzutage eigentlich nur noch solchen Rotz zu kaufen?

Aber egal, um den Auspuff ging es ja nicht. Dieser flog erstmal in die Ecke, ob er wieder an die X30 zurück darf wird die Zukunft zeigen. Der Zylinder lies sich recht problemlos ziehen, wenn man davon absieht, dass drei der vier Stehbolzen mitgekommen sind. Die Kopfmuttern sind einfach rettungslos verbacken, hier ist also auch noch Arbeit angesagt. 
Leider zeigte sich am Kolben dann ein Bild des Grauens. Der Druckmacher ist völlig verbrannt, vom Kolbenring kaum etwas übrig und der Kolbenbolzen derart mit dem Pleuellager verbacken, dass ich ihn nicht ziehen konnte. Selbst mit der Ausdrückzange geht da nix. Diesen Arbeitsschritt habe ich darum erstmal vertagt, die Kurbelwelle zu beschädigen ist das Letzte was ich will.
Leider ist auch der Zylinder völlig verwüstet. Im Bereich des Zylinderfußes gibt es eine fast 3mm  tiefe Kerbe und ein Stück des Stützers ist herausgebrochen. Vermutlich hat dieses Teil auch den Schaden verursacht bevor es durch den Auspuff ausgeblasen wurde.


Quer gespülte Zweitakter, wie der Motor der X30, sind sehr empfindlich auf Kompressionsverlust. Es ist also recht wahrscheinlich, dass ich hier die Ursache für das Problem gefunden habe. Der Motor hat kalt genug Kompression zum anspringen, warm reicht es grad noch zum laufen, aber nicht mehr für den Start. 

Es beginnt also die Suche nach einem neuen Zylinderkit mit Kolben. Mal sehen wie das noch werden wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen