Mittwoch, 31. August 2016

Bravo: lass knattern

Seit gestern steht die Bravo mit frischem Hinterrad in der Werkstatt. Wer mich kennt weiß: Das hält der Bursche nicht lange aus, der will fahren! Genau so ist es auch, also raus auf den Feldweg mit dem Hobel.
Vorher war jedoch noch Zusammenbau des Antriebs angesagt. Also rein mit Kette und Riemen, sowie allen anderen Funktionsteilen die noch demontiert waren.



Die anschließende Probefahrt darf als sehr erfolgreich gelten. Das Moped läuft wunderbar weich. Die Bremsen sind sehr gut und alles scheint zu funktionieren. 

Zurück in der Werkstatt habe ich darum die Verkleidung montiert und kann getrost verkünden: Die Bravo ist soweit fertig. Fehlt nur noch ein würdiger Termin für eine erste Ausfahrt. 

Ein winziges Detail habe ich dann zu Hause angegangen. Beim Kauf war am Fahrzeug ein italienischer Halter für die Versicherungsplakette angebracht. Ein schönes Detail, dass auch wieder ans Fahrzeug soll. 

Da die Plakette leider fehlt und ich auch keinen leeren Plastikhalter am Moped haben will, habe ich ein kleines Schild gebastelt. Das erspart bei Oldtimertreffen den häßlichen Zettel und beantwortet gleichzeitig die üblichen Fragen nach Typ und Baujahr. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen