Mittwoch, 20. Juli 2016

Roter Baron: die lieben Kleinen

Customizing ist nicht immer die Kunst der Radikalkuren, bisweilen sind es auch kleine Änderungen, die ein Fahrzeug besser und individueller machen.

Das Alutopcase am Roten Baron ist sehr praktisch, daran besteht kein Zweifel. Nur leider ist es im Alltagsgebrauch auch niemals so leer wie auf diesem Foto. In der Kiste liegen immer irgendwelche Dinge herum und Kleinteile, etwa ein Schlüsselbund oder das Vorhängeschloss der Kiste, verschwinden gerne unter dem Wust. 
Allerdings ist mir bisher keine wirklich sinnvolle Lösung für das Problem eingefallen. Vor einigen Tagen hat jedoch ein Bekannter eine alte Garderobe verschrottet, an der sich eine kleine Blechablage befand. 
Verzinktes Stahlblech, Baujahr irgendwann vor dem Zweiten Weltkrieg. Eigentlich genau das richtige für den Roten Baron. 
Für die angedachte Einbauposition ist es nur leider zu lang. Wieder einer jener Momente, in denen ich in stiller Dankbarkeit an den Erfinder des Winkelschleifers denke. 
Passt perfekt! Ein paar Popniete später ist es dann auch wieder sicher zusammengefügt und ins Topcase eingebaut. 
So hatte ich mir das vorgestellt. Eine schöne Lösung, die im Alltag Zeit und Nerven spart.

Da der Rote Baron ja ein echter Alltagsroller ist, habe ich dann auf dem Heimweg von der Werkstatt gleich den zweiten Satz Hinterräder für die Ape mitgenommen, auf diese kommen in ein paar Tagen neue Reifen. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen