Freitag, 3. Juni 2016

Puchal: Vergaserterror

Seit der Panne vor fast zwei Wochen suche ich nach einem besseren Vergaser für die X30, bisher leider ohne Erfolg. Ein eigentlich aufgetanes Ersatzteil aus Österreich ist leider nicht beizukriegen, denn der Verkäufer hat sich als überaus unzuverlässig erwiesen. 
Darum habe ich mich heute nochmal mit dem Altteil befasst.

Der Zustand der "Innereien" ist eigentlich sehr ordentlich und auch der Schwimmer tut was er soll.



Die eingebaute Düse (2,15) entspricht dabei den Werksvorgaben.


Grundsätzlich sollte es also funktionieren. Nach einer gründlichen Reinigung, habe ich den Vergaser darum wieder an das Fahrzeug montiert und eine Probefahrt unternommen.


Leider zeigen sich wieder die gleichen Symptome. Unter Vollast läuft der Motor sauber und einwandfrei. Im Standgas säuft er ab, die Zündkerze wird kohlschwarz und nass. Ehrlichgesagt glaube ich nichtmehr an ein Vergaserproblem, sondern an mangelnde Luftzufuhr oder ein Zündungsproblem. Unter anderem ist mir aufgefallen, dass eine falsche Zündkerze eingebaut ist. Aktuell ist im Motor eine Bosch W7AC eingesetzt, Puch schreibt jedoch eine W95T1 (alte Bezeichnung), also W10AC vor. Das ist darum mein nächster Schritt, eine andere Zündkerze, denn möglicherweise ist es die einfachste aller Erklärungen, eine zu kalte Kerze.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen