Sonntag, 10. April 2016

Nachlese: Anrollern der Vespafreunde Ingolstadt mit Besuch am Interpark

Sonnenschein, Tische vor dem Cafe und direkt daneben geparkte Vespas. Eine Straßenszene aus Italien? Nein, aus Ingolstadt! Zumindest am heutigen 10. April 2016, am 70. Geburtstag des legendären italienischen Rollers. 
Der Einladung von Christian Dollinger, dem Inhaber des Cafe Paradox und in personalunion Vespafan und Tourenfahrer, waren entsprechend viele  Vespisti gefolgt. 


Zu sehen waren Vespas ab den späten 50er Jahren. Die ganz alten Schätzchen fehlten also leider. Dafür waren praktisch alle Stilrichtungen verteten, vom unrestaurierten Originaloldtimer bis zur brachialen Rennvespa fehlte nichts. Hier seien lediglich einige wenige, persönliche Highlights herausgegriffen.
Die V90 Super Sprint ist ein besonders rarer Vogel unter den Smallframes, insbesondere im unrestaurierten Zustand mit etwas modernisierter Technik. Sound und Optik der Maschine waren sehr überzeugend.
Der PK-Racer dürfte der radikalste Umbau beim diesjährigen Anrollern gewesen sein. Ein Brachialgerät mit angemessenem Auftritt.
 Leider hatte sich nur eine einzige Ape nach Ingolstadt verirrt. Die unrestaurierte P501 war dafür ein besonders schönes Exemplar der frühen Heckmotorgeneration.
Der PX-Racestyler aus Neumarkt geht als typischer Verterter der späten 90er und frühen 00er Jahre durch und schlägt somit die Brücke zu den wenigen modernen Automatikvespas die beim Anrollern dabei waren.

Nach ausgiebigem Sonnentanken und Benzingesprächen am Cafe Paradox ging es dann in einem weiten Bogen, über die Umlandgemeinden Lenting und Kösching zum Interpark. Dort fand gleichzeitig die Test- und Einstellfahrveranstaltung der Oldtimerrennfahrer statt. Ein spektakuläres Event, dass einen optisch und akustisch sehr beeindruckenden Schlusspunkt für den gelungenen Saisonauftakt darstellte.

Eintreffen der Vespas am Interpark.




Eines steht fest: Ich werde, wenn es möglich ist, auch 2017 wieder in Ingolstadt dabei sein. Vielen Dank an Christian für die Einladung! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen