Sonntag, 20. März 2016

Schiebfight: es ist wohl doch ernster

Vor ein paar Tagen war der neue Ersatzzylinder für den Speedfight in der Post und heute hatte ich endlich Zeit, ihn auf den Motor zu setzen. Wie zu erwarten, stellte die Montage kein Problem dar und war schnell erledigt. 

Nach dem Einhängen in den Rahmen zeigt sich jedoch ein bekanntes Bild: der Motor springt ums verrecken nicht an. Selbst mit allen Tricks sind ihm keinerlei Lebensäußerungen zu entlocken. Dabei fällt auf, dass er nicht ansaugt, also wohl kein ausreichender Unterdruck aufgebaut wird. Dafür kommt als Erklärung eigentlich nur eine undichte Kurbelkammer in frage. Es sind also wohl die Wellendichtringe hinüber und diese zu wechseln ist beim Peugeotmotor nicht ganz so trivial wie bei anderen Rollermotoren. 
Das Projekt dürfte sich also noch etwas hinziehen, was insofern ein Problem darstellt, als Tobi bald einen fahrbereiten Roller benötigt. Mal sehen wie wir diese Klippe umschiffen, es bleibt spannend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen