Dienstag, 4. August 2015

Project X: es geht wieder los!

Wie berichtet hat Maik seinen "Phönix" am Sonntag abgeholt und zurück nach Hause gebracht. Als Dankeschön für die Reparatur seines Stalker hat er mir einen anderen Roller dagelassen den ich diesmal behalten darf. Es handelt sich dabei um eine Sfera NSL der ersten Serie (1T) die, in nicht fahrbereitem und unvollständigem Zustand seit längerer Zeit bei ihm zu Hause rumstand. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Maik für das tolle Geschenk, es ist offensichtlich, dass du weißt wie man mir eine Freude macht.

Natürlich habe ich sofort begonnen den Roller zu zerreißen um mir ein Bild vom Zustand zu machen. Die Sfera ist bekannt dafür, dass sie unterm Plastikkleidchen richtig gemein rosten kann, hier ist jedoch alles in Ordnung. Etwas Oberflächenrost an unkritischen Stellen, mehr nicht. Außerdem konnte ich dem Motor bereits erste Lebenszeichen entlocken, es scheint also grundsätzlich alles zu passen. Das der Roller nicht vollständig und teilzerlegt ist stört hingegen nicht weiter, eine weiße Leinwand zum austoben halt.

Zugegebenermaßen sieht der aktuelle Istzustand eher nach Schrottplatz denn nach Customshop aus, aber so ist alles zugänglich und ich kann gut an der Mechanik des Rollers arbeiten. Einziges Opfer bisher ist der Hauptständer, dieser war rettungslos vergammelt und kam direkt in den Schrott. Glücklicherweise hatte ich noch einen guten gebrauchten 10"-Ständer für Piaggioroller rumliegen, dieser kam direkt an die Sfera.

Jetzt ist erstmal warten auf die notwendigen Kleinteile angesagt. Die Benzinleitungen fehlen nämlich ebenso wie der Ansaugschnorchel und andere Dinge die der Motor unbedingt braucht um zu funktionieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen