Montag, 29. Juni 2015

Projekt Phönix, aufgegabelt

Für Maiks Roller sind zwischenzeitlich die ersten Ersatzteile eingetrudelt, darunter auch die neue Gabel. Zwar war das Altteil beim Unfall nicht beschädigt worden, doch der Verschleißgrad lies eine Weiterverwendung fragwürdig erscheinen. Außerdem bot sich so die Gelegenheit, zum Aufrüsten auf eine hochwertige Hydraulikgabel statt der originalen "Fettpresse". 

Zunächst musste also der Lenker entfernt werden, damit das Lenkkopflager frei zugänglich wurde.

Nach dem Lösen der Kontermuttern zeigte sich dann das ganze Maß der Verwüstung. Das Kugellager des oberen Lenkkopflagerteils hatte es definitiv hinter sich.
Ursache für den Schaden ist vermutlich eine Kombination aus Pfusch (zu fest angezogen) und mangelnder Pflege (kein Fett). Das untere Lager sieht hingegen deutlich besser aus.
Da das neue Lenkkopflager noch nicht geliefert wurde, konnte ich die Gabel nur Probeweise einsetzen und prüfen, ob Vorderrad und Bremse passen. Tun sie, es kann also weitergehen sobald die restlichen Teile da sind.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen