Sonntag, 19. April 2015

Nachlese: Oldtimertreffen Straubing und Autoschau im Gewerbepark Regensburg 19.04.2015

Heute habe ich für mich die Oldtimersaison eröffnet. Das erste Treffen in diesem Jahr war das Oldtimertreffen des MSC-Straubing an der Joseph-von-Frauenhofer-Halle. Auf dem weitläufigen Gelände hatte sich bei schönstem Wetter eine große Zahl historischer Fahrzeuge, vom US-Truck bis zum Mofa, versammelt. 
Trotz des riesigen Ansturms von Teilnehmern und Besuchern verlief sowohl das Treffen als auch die kurze Rundfahrt durch die Straubinger Innenstadt völlig problemlos. Eine rundum gelungene Veranstaltung bei der jeder seinen Spaß hatte und auf der viele sehr interessante Fahrzeuge zu sehen waren.
Das oben gezeigte Opel Kadett Gespann war einer der besonderen "Eyecatchers" auf dem Gelände, für die Freunde von US-Autos war ebenfalls viel zu sehen, dieser wunderschöne, weitgehend unrestaurierte 1953er Chevrolet BelAir zum Beispiel.

Fans historischer Sportwagen kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Porsche 356 sieht man ja oft, dieser hier kann jedoch als besonders schönes Exemplar gelten. 
Das unbestreitbar interessanteste Fahrzeug war jedoch dieser 1938er Skoda Monte-Carlo, ein rares Sportcoupe der Vorkriegszeit. 
Für meine Ape gab es dann noch eine besondere Auszeichnung: Ralleygroßmeister Walter Röhrl gab dem Treffen die Ehre und ein Autogramm auf dem Blech meines eher unsportlichen Kastenwagens war kein Problem.



 
Im Anschluss an den Corso durch die Altstadt der Gäubodenmetropole ging es dann für mich zurück nach Regensburg. Dort fand die "Regensburger Autoschau" im Gewerbepark statt, eine Veranstaltung die sich eigentlich eher an Neuwageninteressierte richtet, jedoch auch einen Stand des örtlichen Oldtimerclubs bot. Dort traf ich mich mit einigen Bekannten die ich schon zuvor in Straubing getroffen hatte.

Der 1910er Buick ist das älteste Auto des Oldtimerclubs, er war auch schon am Vormittag in Straubing zu sehen. Die gut 40km (einfach) lange Anreise ist für den 105-jährigen Veteranen kein Problem gewesen.
Ebenfalls sehr interessant: dieses sehr kriegerisch gestylte US-Car.
Eher zu den Oldtimern zählten auch die Musikanten, die trotz ihres fortgeschrittenen Alters noch sehr flotte Töne zum besten gaben. Ansonsten gab es eher neuzeitliches zu sehen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen