Sonntag, 29. März 2015

Codename: Waldschrat

Carmen ist eine besonders geschätzte Arbeitskollegin von mir und begeisterte Motorradfahrerin, allerdings trauert sie etwas ihrem alten Piaggio Hexagon 150 nach, der wohl die "Einstiegsdroge" ins Zweiradfahren war. Grund genug, etwas gegen diese Herzenssehnsucht zu unternehmen. 

Gestern haben wir darum zwei im Doppelpack angebotene "Hexen" in der Nähe von Tirschenreuth geborgen. Einer der beiden Roller ist in relativ gutem Zustand, springt jedoch aus unbekannten Gründen nicht an. 
Der Vorbesitzer mutmaßte etwas von einem defekten Kolbenring, was ich jedoch nach einer anfänglichen Untersuchung des Fahrzeugs nicht ganz glauben kann, denn der Motor hat ordentliche Kompression und saugt kräftig an. Er fördert jedoch keinen Treibstoff in den Brennraum, was eher nach verschlissenen Wellendichtringen klingt als nach einem Kolbenschaden. Auf der Zündungsseite waren dann auch deutliche Ölspuren am WeDiRi zu erkennen, also erst einmal Baustopp und Beschaffen neuer Dichtringe.

Ob seiner Herkunft auf einer ziemlich abgelegenen und mit weniger gutem Ruf ausgestatteten Ecke des Oberpfälzer Waldes erhielt das Fahrzeug außerdem spontan seinen Beinamen "Waldschrat". Zum "Waldschrat" gab es einen zweiten, leider total verwüsteten Hexagon der aber als Teileträger noch gute Dienste leisten wird. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen