Freitag, 19. Dezember 2014

damit es spannend bleibt

Beruflich bedingt, bleiben meine Ape und der Golf manchmal für ein paar Tage stehen, beim Golf kann es sogar zu Standzeiten von mehreren Wochen kommen. Gerade jetzt, in der nassen und kalten Jahreszeit, lasse ich das Auto bewusst öfter stehen, einfach weil das Wetter dem Wagen nicht guttut. 

In Oldtimerkreisen ist das ja nun nichts ungewöhnliches, ebenso ist der Einbau von Batterietrennschaltern nichts ungewöhnliches. Mir haben die Dinger aber bisher nicht wirklich zugesagt, denn die mir bekannten Bauformen brauchten alle einen Schlüssel ("Natoknochen") zum umschalten. Durch zufall habe ich vor ein paar Tagen aber auf eBay eine Bauform mit einem Drehknebel entdeckt. Die Dinger kannte ich bis dato nicht.

Schön kompakt und mit knapp 5€ das Stück auch günstig. Also gleich mal zwei geordert, den Ersten habe ich gerade in die Ape eingebaut. Super Teile, die einfach zwischen den Minuspol der Batterie und die entsprechende Polklemme gesetzt werden. Mit dem Drehknebel kann dann einfach der Kontakt hergestellt bzw. unterbrochen werden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen