Sonntag, 28. Dezember 2014

Besuch beim "Alt aber b€zahlt" im Neckar-Odenwald-Kreis

Durch die Ruhe der Weihnachtsferien war es mir möglich, an der Dezemberausgabe des "alt aber bezahlt" Treffens bei Rittersbach teilzunehmen. Gleich vorweg: Die Anreise lohnt sich, auch wenn es hin und zurück fast 600km waren. 
Schon die Anreise war richtig schön, die Wintersonne verwandelte das Umland von Öhringen in ein wahres Winterparadies, so dass die Abfahrt von der A6 gleichzeitig zur Einfahrt in eine genussvolle Wintertour wurde.

 Am Parkplatz an der B27 bei Rittersbach trafen sich dann div. "Altautos" und ihre Fahrer zum gemütlichen (wenn auch etwas unterkühlten ;) ) Austausch von Schraubergeschichten.
 Das bei einer solchen Veranstaltung, bei solchem Wetter, natürlich auch etwas Schnee aufgewirbelt wird dürfte selbstverständlich sein.

 Wem die Kälte zusehr in die Knochen gefahren war, dem halfen der "Smutje" und seine Bordküche. Frisch aufgebrühte heiße Würstchen, frische Waffeln oder heißer Tee schmecken im Tiefschnee gleich nochmal so gut. Das es sich bei solcher Verpflegung auch gut unterhalten lässt ist ebenfalls klar.
Der einzige Nachteil der Veranstaltung im Winter ist, dass man hinterher sein Auto entsalzen muss. Aber was solls, das ist es allemal wert. Ich war jedenfalls nicht zum letzten mal bei dieser Veranstaltung dabei!


Auf der öffiziellen Webseite des AAB gibt es einen Bericht von "Makrochip" inkl. der Vorstellung einiger angereister Fahrzeuge. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen